Info-Hotline 07392 93 99 025

tripadvisor

Kitecity Soundtrack

Logbuch der Cleos Angel - Tag 2

Samstag 22.11.2008 - Tag 2 - Los Testigos

Voller Neugierde wurden wir mit dem ersten Licht wach und sahen in der  Ferne schon die zwei Inseln, aus denen Los Testigos besteht. Los Testigos (span.
Archipiélago los Testigos) ist ein Inselgruppe im Karibischen Meer, etwa 80 km nordöstlich der Isla Margarita gelegen. Geographisch gehören die Inseln zu den Inseln unter dem Winde, administrativ zu den venezolanischen Dependencias Federales (Bundesterritorien).
Zwei Stunden verblieben noch auf hoher See bevor wir ankern und frühstücken konnten, aber ein kurzer heftiger Regenschauer, fliegende Fische und die erste richtige Fahrt bei Tag liessen die Zeit nur so dahin fliessen. Dann gab es ein super leckeres Frühstück von Claudia und Frank in der Boardküche zubereitet: Brot, Wurst, Käse, Kaffee, Saft, Rühreier und Pfannekuchen mit Marmeladen-Füllung... mmmmhhh!
Kaum war das Frühstück halbwegs verdaut fing das Jucken unter den Fingernägeln schon an und es war höchste Zeit, dass das richtige Abenteuer begann. Los
Testigos präsentierte sich uns mit einer grossen Insel zu unserer Rechten und einer kleineren zur Linken, dazwischen war eine kleine Meerenge, durch die die Wellen am Bindfaden rollten.
Um uns herum ankerten noch ein paar Segelyachten, aber ansonsten waren wir allein. Da noch nicht so viel Wind war und wir erst mal unser Revier kennenlernen wollten, brachen wir mit dem Dingi (Beiboot) auf zur Erkundung der Insel.
Kurz darauf streichelte der feinste Karibiksand unsere Füsse und wir fühlten uns wie auf einem Windows-Bildschirm-Schoner gezaubert. Türkisblauses Wasser, weisser Strand, angenehme Temperaturen und ein laues Lüftchen liessen die Gedanken auf ein anderes Zeitlevel sinken......
Als wir zurückkamen, zeigte der Windmesser am Mast bereits 8-12 ktn, daher packten wir unsere Kitesachen aufs Dingi und los gings zum eben erkundeten Strand um dort sicher und bequem zu starten.
Ein Probeschlag für die Höhe ergab, dass der ablandige Wind nicht überall konstant war, aber zwischen den Inseln eine super Wind-Düse enstand. Nach den ersten Schlägen zwischen Insel und Segelbooten ging es dann für Martin und Christina hintern den Schiffen auf offene See oder auch auf die für uns bisher gösste erlebte
Spielfäche für Kiter. Beim durchqueren der Yachten zog Christina mit ihrem Kite noch die Aufmerksamkeit eines kleines Hundes auf sich, der sich vor lauter Verzückung über das neue Spielzeug am Himmel in Extase gebellt hatte. Was uns nur nett amüsierte, brachte seinen Besitzer fast an den Rand eines Herzinfaktes, aber dafür braucht es auch nicht viel bei dem traumhaften Leben in der Karibik.
Am Ende der Session ging es dann einfach per Rescue mit dem Dingi zurück zur Cleas Angel.
Erschöpft nach dem ersten Tag Off-Road Kiting geniessen wir einen frisch gemixten kalten Sun-Down-Cocktail vom Hausherrn und träumten schon wieder von der nächsten Session.

Weiterlesen auf der nächsten Seite - Tag 3